Verzahnung von Data Stewardship und Data Science – Wege und Perspektiven

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.17192/bfdm.2021.3.8342

Schlagworte:

Data Science, Data Stewardship, Universität Bremen, datenintensive Forschung

Zusammenfassung

Data Science ermöglicht die Gewinnung von Erkenntnissen aus komplexen, hochdimensionalen Daten und wird daher als Schlüsseldisziplin unserer Zeit und zentrales
Element der datenintensiven Forschung angesehen. Das Fundament dafür bilden gut
kuratierte, FAIRe Daten, gewährleistet durch ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement bzw. Data Stewardship. Dementsprechend verspricht eine enge Abstimmung und systematische Verzahnung von Data Science und Data Stewardship im
Forschungsprozess eine signifikante Effizienzsteigerung und maximale Wertschöpfung aus Daten. Das mit Unterstützung des Landes Bremen aufgebaute Data Science
Center (DSC@UB) der Universität Bremen bietet dafür bestmögliche Rahmenbedingungen. Als zentrale, interdisziplinäre Infrastruktur für die datenintensive Forschung
dient es als Ort für den fachübergreifenden Austausch und stellt essentielle Services zur Unterstützung von Forschenden bereit. Darüber hinaus ermöglicht das DSC
die forschungsnahe Ansiedlung von Data Scientists und Data Stewards, die Wissenschaftler:innen im gesamten Datenlebenszyklus und in enger Zusammenarbeit unterstützen sollen. Dies soll (1) die FAIRe Bereitstellung von Daten, (2) einen möglichst
großen Erkenntnisgewinn aus Daten, und (3) die Optimierung von Prozessen und Abläufen im Umgang mit Daten nachhaltig gewährleisten, wodurch neue Innovationsmöglichkeiten geschaffen werden.

Downloads

Veröffentlicht

2021-10-26

Zitationsvorschlag

Steinmann, Lena, und Rolf Drechsler. 2021. „Verzahnung Von Data Stewardship Und Data Science – Wege Und Perspektiven“. Bausteine Forschungsdatenmanagement, Nr. 3 (Oktober). German:82-91. https://doi.org/10.17192/bfdm.2021.3.8342.

Ausgabe

Rubrik

Beitrag (Workshop)