Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein. In einen existierenden Account Zum Login oder einen neuen Account Registrieren.

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.
  • Der Beitrag ist bisher in dieser Form unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt (andernfalls ist eine Erklärung in "Kommentare für die Redaktion" beigefügt).
  • Die Datei liegt im Format Microsoft Word, RTF, ODT, LaTeX oder Markdown vor.
  • Der Text folgt den stilistischen und bibliografischen Vorgaben der Richtlinien für Autorinnen und Autoren.
  • Es werden nur Texte und Abbildungen verwendet, für die die einreichenden Autorinnen und Autoren ein entsprechendes Nutzungsrecht besitzen.
  • Die Autorinnen und Autoren sind mit der Veröffentlichung des Beitrags unter der Lizenz CC-BY 4.0 (ausführliche Beschreibung) einverstanden.
  • Die Autorinnen und Autoren sind mit dem unter Begutachtung dargestellten Verfahren einverstanden.

Richtlinien für Autor/innen

"Bausteine Forschungsdatenmanagement" ist offen für alle Autorinnen und Autoren, die mit ihren Beiträgen praxisnahes Wissen zu Themen des Forschungsdatenmanagements teilen möchten.

Beitragstypen

Mögliche Formate für Beiträge sind Übersichtsartikel, Erfahrungsberichte und Veranstaltungsbeiträge.

Übersichtsartikel:

  • geben neben einer einführenden Beschreibung des Themas einen Überblick über die wesentlichen Handlungsfelder und die dabei agierenden Personen und Einrichtungen. Sie enthalten praxisorientierte Handlungsempfehlungen, die Forschungsdatenmanagerinnen und -managern als Hinweise für die tägliche Arbeit dienen können,
  • haben einen Umfang von ca. 5 Seiten,
  • haben einen kurzen Abstract (maximal 300 Wörter).

Mögliche Artikelbestandteile

  1. Einführende Beschreibung des Themas, ggf. mit zentralen Fragestellungen und Herausforderungen.
  2. Handlungsfelder, in denen Einrichtungen und/oder beteiligte Personen aktiv sein müssen, um den Herausforderungen zu begegnen und um den behandelten Teilbereich von Forschungsdatenmanagement umzusetzen.
  3. Personen und Einrichtungen die an der Umsetzung beteiligt sind oder beteiligt werden müssen.
  4. Konkrete Handlungsempfehlungen für Einrichtungen und/oder Forschungsdatenmanagerinnen und -manager.

 Erfahrungsberichte:

  • fassen die wesentlichen Ergebnisse und Erkenntnisse aus einem Projekt oder einem konkreten Arbeitsfeld zusammen und liefern damit Hinweise auf in der Praxis bewährte Vorgehensweisen,
  • nehmen idealerweise Bezug auf einen Übersichtsartikel,
  • haben einen Umfang von ca. 3 Seiten,
  • ein Abstract ist nicht erforderlich.

Veranstaltungsbeiträge:

  • sind Aufsätze zu aktuellen Themen und praktischen Vorhaben, die die Autorinnen und Autoren auf den Veranstaltungen in der Fachcommunity vorgestellt haben oder
  • berichten über wesentliche Ergebnisse von Workshops u.ä. Veranstaltungen zum Forschungsdatenmanagement und ordnen ihre Relevanz für die Praxis ein bzw. stellen den Praxisbezug der berichteten Ergebnisse heraus,
  • gehen somit über reine Zusammenfassungen von Veranstaltungen hinaus,
  • haben einen Umfang von ca. 5 Seiten,
  • haben einen kurzen Abstract (maximal 300 Wörter).

Die Redaktion ist grundsätzlich offen für die Veröffentlichung von themenspezifischen Schwerpunktausgaben. Wenn Sie eine solche Ausgabe umsetzen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Einreichungsprozeß

Autorinnen und Autoren reichen ihre Beiträge über den Menüpunkt Einreichungen der Zeitschriften-Homepage ein.

Zum Login kann die ORCID genutzt werden.

Zitierstil

"Bausteine Forschungsdatenmanagement" zitiert entsprechend dem Chicago Manual of Styles 16th ed. (notes and bibliography). Eine ausführliche Referenz findet sich in Chicago Manual of Style Online.

Zitiert wird in Fußnoten. Da es sich bei den Beiträgen in "Bausteine Forschungsdatenmanagement" um praxisorientierte Kurzformate handelt, sind Bibliographien nicht vorgesehen. Fußnoten enthalten jeweils die vollständigen Literaturangaben. 

Literaturangaben enthalten möglichst auch eine dauerhafte Netzadresse (z.B. den DOI oder URN der Publikation). Links ohne dauerhafte Netzadresse werden mit einem Prüfdatum versehen.

Gendering

"Bausteine Forschungsdatenmanagement" verwendet eine möglichst geschlechtsneutrale Sprache. Bitte beachten Sie bei der Formulierung Ihrer Beiträge folgende Hinweise:

  • Verwenden Sie im Sinne einer guten Lesbarkeit des Textes möglichst geschlechtsunabhängige Begriffe (also z.B. Teilnehmende statt Teilnehmer, Agierende statt Akteure).
  • Wenn dies nicht möglich oder erwünscht ist, sollten beide Formen ausgeschrieben werden (z.B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter).
  • Innerhalb von Komposita wird nicht gegendert.

Schutz persönlicher Daten

Namen und E-Mail-Adressen, die auf den Webseiten der Zeitschrift eingegeben werden, werden ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.