Datenmanagementpläne in der Forschung – von Grundlagen zu Grundfragen

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.17192/bfdm.2022.1.8366

Schlagworte:

DMP, disziplinspezifisch, Forschungsförderung, DMP Tools

Zusammenfassung

Datenmanagementpläne werden zunehmend als wichtiges Element der guten wissenschaftlichen Praxis verstanden und bei der Beantragung von Fördermitteln eingefordert. Die Workshopreihe „Datenmanagementpläne in der Forschung – von Grundlagen zu Grundfragen“ hatte zum Ziel, die unterschiedlichen Perspektiven auf Datenmanagementpläne zu beleuchten und einen Austausch zwischen allen am Thema Beteiligten zu ermöglichen. Hierzu wurde im ersten Workshop zunächst ein gemeinsames Verständnis für Definition und Inhalte eines Datenmanagementplans geschaffen. In den zwei folgenden Veranstaltungen wurden die Perspektiven der Forschungsförderer und der Forschenden diverser Fachbereiche beleuchtet. Die abschließende vierte Veranstaltung stellte verschiedene Tools zur Erstellung von Datenmanagementplänen vor. Der vorliegende Artikel informiert über Inhalte und Ergebnisse der vier Workshops und gibt einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

Downloads

Veröffentlicht

2022-03-14

Zitationsvorschlag

Hausen, D., Favella, G., Fingerhuth, M., Helbig, K., Hendriks, S., Meyermann, A., & Soßna, V. (2022). Datenmanagementpläne in der Forschung – von Grundlagen zu Grundfragen. Bausteine Forschungsdatenmanagement, (1), 103–120. https://doi.org/10.17192/bfdm.2022.1.8366

Ausgabe

Rubrik

Beitrag (Workshop)