Interoperabilität von Metadaten innerhalb der NFDI

Konsortienübergreifender Metadaten-Workshop am 2./3. Juli 2020

Autor/innen

DOI:

https://doi.org/10.17192/bfdm.2021.2.8313

Schlagworte:

Metadaten Forschungsdatenmanagement NFDI Interoperabilität

Abstract

Auf einem virtuellen Metadatenworkshop diskutierten Vertreterinnen und Vertreter von 17 verschiedenen NFDI-Konsortien Konzepte zur Interoperabilität von Metadaten in Bezug auf inhaltliche Überschneidungen, Herangehensweisen zur Metadatenmodellierung, technische Aspekte und Infrastruktur bis hin zu organisatorischen Aspekten und Zusammenarbeit. Die vertretenen Konsortien möchten auch in Zukunft eng im Bereich Metadaten zusammenarbeiten und Standards schaffen, die es Forschenden in der Zukunft möglich machen, ihre Forschungsergebnisse gleichzeitig spezifisch und interoperabel zu beschreiben. Die Dynamik der Formierung der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) soll für Einigung über allgemein bedeutsame Fragen der Metadatierung genutzt werden. Zudem sollen mit Unterstützung des NFDI-Direktorats Strukturen zur gemeinsamen Standardisierungsarbeit geschaffen und international vernetzt werden.

Downloads

Veröffentlicht

2021-07-28

Zitationsvorschlag

Iglezakis, Dorothea, Marc Fuhrmans, Susanne Arndt, Évariste Demandt, Stephan Hachinger, Daniela Hausen, Giacomo Lanza, Johannes Lipp, Rainer Stotzka, und Džulia Terzijska. 2021. „Interoperabilität Von Metadaten Innerhalb Der NFDI: Konsortienübergreifender Metadaten-Workshop Am 2./3. Juli 2020“. Bausteine Forschungsdatenmanagement, Nr. 2 (Juli). German:124-35. https://doi.org/10.17192/bfdm.2021.2.8313.

Ausgabe

Rubrik

Beitrag (Workshop)